}

Im Schatten von Rosen und Linden

29.05.2017

Chédigny ist das einzige Dorf, das mit dem Label "Jardin Remarquable" ausgezeichnet wurde - eine blühende Perle in der Touraine. Hier regiert Lebensart und die Kunst des Schlenderns. Was liegt näher im Land der Schlösser? Über 800 Rosenstöcke, zahlreiche Stauden und ein ganz neuer Klostergarten verleihen ihm die schönen Farben des Frühlings. Bei einem Spaziergang durch das Dorf werden Sie seinem Charme verfallen. Das versichere ich Ihnen! So ist es auch Martine Matard bei der Entdeckung von Chédigny ergangen. Ohne zu zögern ließ sich hier in diesem ehemaligen Presbyterium nieder, das in mehrere Gästezimmer, ein Restaurant und einen Teesalon umgewandelt wurde.

Eine 1811 gepflanzte Linde empfängt Sie direkt am Eingang des Gartens, in dem die Closerie du Tilleul untergebracht ist. Das ehemalige Presbyterium sieht aus wie ein großes Familienhaus und das trifft sich gut, denn das entsprach genau dem Wunsch von Martine, um Gäste wie Freunde zu empfangen. Dieses schöne Gebäude aus dem 17. Jahrhundert thront majestätisch gegenüber des Klostergartesn und des Gemüsegartens, die erst kürzlich geschaffen wurden. Die Aussicht von der Terrasse auf die Pflanzrabatte mit dem Charme vergangener Zeiten ist sehr erholsam und lädt zur Kontemplation und sogar zu einem verlängerten Bummel ein... Heilpflanzengarten, Gartenlaube und der Gemüsegarten mit vergessenen Sorten machen diesen Ort zu einer Zuflucht, an der man wieder Kraft tanken kann. 

Rosenparadies

Innen hatte Martine freie Hand bei der Dekoration und konnte die Renovierung aufmerksam verfolgen. Das Ambiente ist elegant und der Speisesaal ist möbliert wie in einem Haus. Hier gibt es keine Gleichförmigkeit, die Tische tragen weiße, unterschiedlich bestickte Tischtücher und die Stühle in unterschiedlichen Stilen fügen sich perfekt in das Dekor ein. Denselben Esprit findet man übrigens auch in den einfachen und gepflegten Schlafzimmern wieder. Für den Gästetisch werden frische regionale Produkte und traditionelle Rezepte bevorzugt. Da Marine eine fabelhafte Köchin ist, werden Sie ihr zartes Ragou oder ihre herzhaften hausgemachten Tartes lieben!

Beim Aufwachen empfängt Sie direkt nach dem Öffnen der Klappläden ein Festival an Farben und Düften, sodass man sich direkt wieder dem Träumen hingeben kann... So fängt ein Tag gut an! Um den Garten zu genießen, setzen Sie sich für das Frühstück gemütlich auf die Terrasse und nehmen Sie sich Zeit, diesen Augenblick zu genießen. Umso mehr, da der Orangenkuchen, die Brioches und Croissants den Appetit mehr als anregen. Sie können auch die berühmten Jogurts, die auf traditionelle Weise in Chédigny hergestellt werden, kosten. 

Für einen poetischen und bukolischen Spaziergang zwischen zwei Besichtigungen der Schlösser der Loire bieten sich Chédigny und seine süße Lebensart an!

 

Praktische Informationen

Chambres d'hôtes La Closerie du Tilleul
Martine ROUSSAUD
4 place de l’église
37310 Chédigny
Mail :chedigny.presbytere@gmail.com
Site web :www.lacloseriedutilleul.com

 

Fortsetzung des Bummels 
Lassen Sie sich vom Dorf Montrésor verzaubern, das zu den "schönsten Dörfern Frankreichs" gehört
Besuchen Sie die Corroirie und die Chartreuse du Liget in Chemillé sur Indrois
Hängen Sie sich in die Seile im Abenteuerpark Clic’Lac in Chemillé sur Indrois
Kosten Sie die Gerichte aus der Toraine beim Festival de Bouche et d’Oreille in Chédigny

Kommentare
Hinterlasse einen Kommentar